18. November 2005 – Pressemitteilung

Neues German Centre Shanghai feierlich eröffnet

Die BayernLB hat am 18. November 2005 mit einem Festakt unter dem Motto „Building Bridges“ das Neue German Centre Shanghai offiziell eröffnet. Im Boom-Stadtteil Pudong gelegen, finden deutsche Unternehmen im Neuen German Centre auf rund 33.000 Quadratmeter flexible Büroeinheiten im Grade A Bereich, großzügige Flächen für Gewerbeeinheiten oder Showrooms sowie Schulungs- und Ausbildungsräume.

Werner Schmidt, Vorstandsvorsitzender der BayernLB verwies vor rund 600 geladenen Gästen auf die wirtschaftlichen Perspektiven der Volksrepublik China für deutsche Unternehmen und betonte: „Für den Zukunftsmarkt China gilt in besonderem Maße die Empfehlung All Business is local. Das heißt, wer in China erfolgreich sein will, muss vor Ort bei seinen Kunden präsent sein, sei es mit einem Repräsentanzbüro oder mit einer eigenen Tochtergesellschaft. Dabei bieten wir mit dem Neuen German Centre Shanghai insbesondere kleinen und mittelständischen deutschen Unternehmen eine ganz wertvolle Hilfestellung, die weit über das bisherige Angebot des German Centres hinausgeht“.

Das erste German Centre Shanghai nahm 1994 – in angemieteten Räumen der Tongji Universität – seine Tätigkeit auf und etablierte sich als Anlaufstation für deutsche Firmen, die eine kostentransparente und schnelle Möglichkeit des Markteinstiegs mit Präsenz vor Ort benötigen. Bisher haben über 130 deutsche Unternehmen das Leistungsspektrum des German Centre, das seit 1996 eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der BayernLB ist, genutzt und von den Services und den Erfahrungen des deutschen Managements profitiert.

Das nachhaltige Interesse deutscher Firmen an China sowie das begrenzte und in seinen Möglichkeiten eingeschränkte Raumangebot des ersten German Centre veranlassten die BayernLB im Jahr 1998 zum Neubau. Das Neue German Centre wendet sich von seinen Möglichkeiten her nicht nur an Neulinge im Chinageschäft, sondern auch an bereits in China etablierte Unternehmen, die an hochmodernen und großen Flächen Interesse haben. Mit dem Neubau bietet das German Centre flexible Büroeinheiten bis zu mehreren Tausend Quadratmetern sowie attraktive Flächen für Gewerbeeinheiten, Showrooms, Schulungs- und Ausbildungsräume. Daneben offeriert das German Centre noch umfangreichere Büroservices und Leistungen, die den Arbeitsalltag und damit insbesondere für Neulinge in China die Startphase erheblich erleichtern. Die Mieter im German Centre profitieren vom Netzwerk der deutschen und internationalen Firmen unter einem Dach. Enge Kontakte zum Deutschen Generalkonsulat in Shanghai, zur Deutschen Botschaft in Beijing, zur Deutschen und Europäischen Handelskammer wie auch zu anderen erfahrenen Beratern stehen den Mietern im Rahmen des Kompetenznetzwerkes offen. Mit rund 30 abgeschlossenen Mietverträgen, einigen konkreten Mietzusagen und über 50 Mietinteressenten ist die Resonanz auf das Neue German Centre Shanghai sehr vielversprechend. Die bisher vermietete Fläche beträgt über 10.000 Quadratmeter.

Das Neue German Centre liegt in der 533 Quadratkilometer großen Wirtschaftszone Shanghai/Pudong und befindet sich innerhalb des Zhangjiang Hi-Tech Parks in dem sich bereits zahlreiche internationale Unternehmen angesiedelt haben. Es ist in unmittelbarer Nähe zum Neuen Messegelände, zum Transrapid sowie zur U-Bahn. Der internationale Flughafen Pudong ist in 25 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Als Instrument der Außenwirtschaftsförderung ist das German Centre Shanghai Teil eines weltweiten Netzwerkes mit weiteren asiatischen Standorten in Jakarta, Peking, Singapur und Yokohama. In diesem Zusammenhang unterstrich Schmidt den innovativen Ansatz des Neuen German Centre Shanghai: „Als einer der Gründungsväter der German Centre Idee freut es mich besonders, dass wir das Konzept und die zugrunde liegende Idee weiter entwickelt und speziell auf die Bedürfnisse deutscher Firmen in Shanghai angepasst haben“. So verfügt das German Centre über Freizeiteinrichtungen, ein Clubhaus und Serviceappartments, die ab dem 2. Quartal 2006 zur Verfügung stehen werden.

Schmidt wies darauf hin, dass die Bankaktivitäten der BayernLB für den Wachstumsmarkt China im Neuen German Centre durch Umzug der Niederlassung der Bank gebündelt worden sind. „Für die Mieter des German Centre heißt das, dass sie unter einem Dach auch umfangreiche Bankdienstleistungen in Anspruch nehmen können, zumal unsere Niederlassung im Sommer dieses Jahres die Genehmigung erhalten hat, Geschäfte in lokaler Währung Renminbi (RMB) zu tätigen“.

Abschließend stellte Schmidt fest: „Ziel der BayernLB ist es, dass das Neue German Centre Shanghai gemäß dem Motto der Eröffnungsfeier Brücken bauen kann, zwischen Deutschland und China, zum beiderseitigen Wohle. Gleichzeitig bin ich überzeugt, das der Neubau nicht nur das wirtschaftliche Zentrum der deutschen Aktivitäten in Shanghai werden wird, sondern auch ein modernes, optimistisches und weltoffenes Made in Germany in China repräsentieren wird“.

Zu den Pressemitteilungen