16. Juni 2005 – Pressemitteilung

China Roadshow der Sparkassen-Finanzgruppe Bayern zeigte erfolgreiche Wege ins Reich der Mitte

Chancen und Risiken des Chinageschäfts aufzeigen und bayerische Firmen für das Reich der Mitte fit zu machen, war die Idee der gemeinsamen China Roadshow von bayerischen Sparkassen, BayernLB und German Centre Shanghai.

Angesichts der hochkarätigen Referenten und des anhaltenden Wirtschaftsbooms der Volksrepublik China war das Interesse der einheimischen Unternehmen bei den Veranstaltungen in Augsburg, Deggendorf und Weiden mit insgesamt über 300 Teilnehmern entsprechend groß.

Die überwiegend mittelständischen Firmenkunden erhielten von Spezialisten der Sparkassen-Finanzgruppe wertvolle Informationen über wirtschaftliche Marktgegebenheiten, rechtliche Rahmenbedingungen für Handel, Vertrieb, Direktinvestitionen und Finanzierungsmöglichkeiten sowie schnelle und praktische Einstiegshilfen in den chinesischen Markt. Dieser bietet mit jährlichen Wachstumsraten von über 9 Prozent, sowohl als Absatzmarkt als auch als Produktionsstandort enorme wirtschaftliche Chancen. Das Riesenland mit seinen 1,3 Milliarden Einwohnern und seiner rasanten Wirtschaftsentwicklung ist inzwischen Deutschlands zweitwichtigster Handelspartner außerhalb Europas.

Über 2.000 deutsche Firmen, darunter zahlreiche Unternehmen aus Bayern sind bereits erfolgreich vor Ort tätig. Gleichwohl stehen großen unternehmerischen Chancen auch Risiken und Hindernisse gegenüber, die identifiziert und berücksichtigt werden müssen, um im Chinageschäft erfolgeich zu sein.

Denn „China ist anders“, so lautete eine zentrale Aussage von Michael Gotschlich vom Bayerischen Wirtschaftsministerium, der neun Jahre lang in Shanghai lebte und das dortige German Centre der BayernLB leitete. Gotschlich betonte daher die Notwendigkeit einer guten Vorbereitung: „China muss Chefsache sein, die richtige Vorbereitung des Chinaenga-gements und das Erkennen von Chancen und Risiken sind extrem wichtig“. Eine kostentransparente und schnelle Möglichkeit des Markteinstiegs mit Repräsentanz vor Ort bietet das German Centre Shangai, das als Tochtergesellschaft der BayernLB seit 1994 bereits über 130 deutsche und bayerische Firmen erfolgreich begleitet hat. Das German Centre fungiert quasi als Anlaufstation für deutsche Firmen in Shanghai und bietet neben flexiblen Büroeinheiten auch zahlreiche Büroservices und Leistungen an, die den Alltag und damit die Eingewöhnungsphase für deutsche Firmen in China erheblich erleichtern.

Praxisberichte mittelständischer Firmen über ihre Erfahrungen im Chinageschäft und vertiefende Praxisworkshops mit den Referenten rundeten das Programm der China Roadshow ab.

Weitere Informationen

Pressemitteilung herunterladen

Zu den Pressemitteilungen